Kunst in der Kartause

Das Festival „Kunst in der Kartause“ wurde 2011 von Gerhard Gensch ins Leben gerufen. Im Rahmen eines kulturtouristischen Entwicklungsprojekts am Südufer der Wachau konnte Martin Vogg 2017 Otto Lechner als künstlerischen Leiter des Festivals „Kunst in der Kartause“ gewinnen und hat das gesamte Festival auch organisatorisch begleitete. Unter dem Motto „Mit Pfeifen und Zungen“ waren vom 28.9. bis 2.10. in der Kartause Aggsbach sowie in Maria Langegg und der Ruine Aggstein neben Otto Lechner (am Akkordeon und an der Orgel) u.a. Thomas Gansch, Ewald Oberleitner, Paul Schuberth, Kadero Rai oder Heidelinde Gratzl zu hören.

Foto: Daniela Matejschek

2018 findet „Kunst in der Kartause“ ein Monat früher von 30.8. bis 2.9. statt.