Nomaden des Seins

Um den Weltwerbesteig Wachau künstlerisch zu bespielen und um gleichzeitig die Aufmerksamkeit der BesucherInnen auch auf unbekanntere Orte der Wachau zu lenken, konzipierte Martin Vogg das musikalische Projekt „Nomaden des Seins“ von Hans Tschiritsch und Otto Lechner als Wanderfestival durch die Wachau. Mit Wanderungen an den Nachmittagen, bei denen an unterschiedlichen Stationen in der Natur musiziert wurde, und Konzerten in kleinen Kirchen oder Dorfwirtshäusern an den Abenden wurde den Gästen acht Tage lang ein einzigartiges Wachauerlebnis ermöglicht. Das Projekt „Nomaden des Seins“ kann über VOGG’s auch für andere Regionen aber auch urbane Räume gebucht werden.

Nomaden des Seins in der Wachau

allgemeine Info Nomaden des Seins